Virtueller Abschied von Christoph Besenfelder und Denis Daus

13. April 2021

Virtueller Abschied von Christoph Besenfelder und Denis Daus

Im Rahmen einer geselligen virtuellen Zusammenkunft des gesamten LFO Ende letzten Monats wurden mit Christoph Besenfelder und Denis Daus zwei langjährige Kollegen verabschiedet. Die Zeit wurde dafür genutzt um die besonderen Erfolge ihrer Arbeit herauszustellen und diese mit der ein oder anderen Anekdote zu schmücken sowie die Danksagungen zu übermitteln.

Im Rahmen einer geselligen virtuellen Zusammenkunft des gesamten LFO Ende letzten Monats wurden mit Christoph Besenfelder und Denis Daus zwei langjährige Kollegen verabschiedet. Die Zeit wurde dafür genutzt um die besonderen Erfolge ihrer Arbeit herauszustellen und diese mit der ein oder anderen Anekdote zu schmücken sowie die Danksagungen zu übermitteln.

Mit Christoph Besenfelder verlässt uns ein Kollege, der über10 Jahre als Mitglied des Führungsteam die Entwicklung des Lehrstuhls erfolgreich mitgestaltet hat. Neben erfolgreichen Promotion zum Thema „Beitrag zur quantifizierten Bewertung des Fertigungsstrukturwandels von Produktionssystemen“ hat er zahlreiche Forschungsprojekte und strategische Initiativen erfolgreich akquiriert und bearbeitet. Zukünftig wird Christoph Besenfelder am Centrum für Entrepreneurship & Transfer (CET) der TU Dortmund eine Arbeitsgruppe im Bereich „Forschungstransfer“ leiten.

denis dausDenis Daus hat während seiner dreijährigen Beschäftigung durch sein großes Engagement die Bereiche „Internationalisierung“ und „Koordination von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten“ geprägt. Zudem hat er die Projektakademie zum Thema „Nachhaltigkeit in globalen Wertschöpfungsketten“ koordiniert und wird die Forschungsarbeit im Bereich „Circular Economy“am Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) der Universität Duisburg-Essen vorantreiben.

Wir wünschen beiden auf ihren neuen Wegen viel Erfolg und hoffen, weiter in Kontakt zu bleiben und uns im Rahmen eines weiteren Treffens auch noch einmal persönlich bedanken und verabschieden zu können.