PERSIST, Purchasing Education Research Syndicate: Industry 4.0 Skills Transfer

Die Ziele des Erasmus+ Projektes PERSIST umfassen:

  • Die Skills zu ermitteln, die erforderlich sind, um den europäischen Einkäufer auf die Herausforderungen und Potenziale der I 4.0 vorzubereiten und ein PSM Skills Framework spezifisch im I4.0-Umfeld zu entwickeln.
  • Die Entwicklung eines modularen Kurses mit Gamification-Elementen für die Hochschulbildung, um die zuvor identifizierten Skills zu vermitteln.
  • Die Entwicklung neuer, interaktionsorientierter didaktischer Elemente mit Gamification-Elementen zum zweckmäßigen, studentenzentrierter Lehransatz, einschließlich eines MOOC.
Beschreibung

Das PERSIST-Konsortium besteht aus fünf europäischen Partnern: Universität Twente (Niederlande), Technische Universität Lappeenranta (Finnland), Edge Hill University (Großbritannien), EUB Bratislava (Slowakei) und TU Dortmund (Deutschland).

Die Herausforderung, die zum Projekt PERSIST geführt hat, ist die Tatsache, dass die Auswirkungen der I 4.0 auf den Einkauf und auf die Anforderungen an die Einkäufer bisher unklar sind.

Die folgenden Fragestellungen werden in PERSIST untersucht:

  • Wie wird sich der Einkäufer in der I4.0 verhalten müssen?
  • Welche Skills und Kenntnisse werden Einkäufer in I4.0 voraussichtlich benötigen?
  • Wie können Studenten effizient und modern zu Einkäufern der Zukunft ausgebildet werden?

Zur Beantwortung der Fragestellungen werden im Projekt PERSIST zunächst der Stand der Forschung durch strukturierte Literature Reviews erhoben, anschließend werden die theoretischen Erkenntnisse mit Praktikern in World Cafés und Experteninterviews evaluiert. Im nächsten Schritt werden zur Weiterentwicklung der Erkenntnisse Delphi Studien durchgeführt. Schließlich werden die validierten Skills, die einen Einkäufer befähigen im I 4.0 Umfeld zukünftig erfolgreich zu agieren in einem modularen Kurskonzept verankert und entsprechende Lernmaterialien entwickelt und erstellt.

Ansprechpartner
Förderkennzeichen

2019-1-NL01-KA203-060501

Laufzeit

09/2019 – 08/2022