Bachelorarbeit: Modellierung der Supply Chain vom Unternehmensplanspiel „Fresh Connection“

29. Januar 2021

Bachelorarbeit: Modellierung der Supply Chain vom Unternehmensplanspiel „Fresh Connection“

The Fresh Connection ist ein innovatives webbasiertes Unternehmensplanspiel. Es lässt die Teilnehmer einen Fruchtsafthersteller umkrempeln. In 4er-Teams übernehmen die Teilnehmer die Rollen von VP Purchasing, VP Operations, VP Supply Chain und VP Sales. Die Teilnehmer werden mit verschiedenen Dilemmas aus dem wirklichen Leben in Echtzeit konfrontiert. Funktionsübergreifendes Verständnis und Zusammenarbeit sind Schlüsselkomponenten, während die Teams zusammenarbeiten, um das Unternehmen umzukrempeln.

Im Rahmen dieser Arbeit sollen die logischen Verknüpfungen innerhalb der Supply Chain des Unternehmensspiels abgebildet werden. Die Arbeit findet in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Software Engineering der TU Dortmund statt, der auf Basis der Supply Chain Modellierung eine IT-Framework entwickelt. Diese Arbeit bildet somit die Eingangsdaten und -modelle für die IT-Umsetzung. Es ist geplant, die Arbeit in enger Abstimmung mit dem Lehrstuhl für Software Engineering durchzuführen.

Die Arbeit eignet sich für Studierende aus dem Bereich Logistik oder Wirt.-Ing., die Interesse daran haben, mehr über die Funktionsweise und die komplexen Zusammenhänge von weltweiten Supply Chains zu erfahren und sich vertiefend mit diesem Themenfeld auseinander zu setzen. Vorkenntnisse und praktische Erfahrungen im Themenfeld sind nützlich, jedoch nicht zwingend notwendig. Als Anreiz bei erfolgreicher Bearbeitung der Aufgabe ist eine Teilnahme an der internationalen Global Student Challenge (>100 Länder, >700 Universitäten, >25.000 Studierende) denkbar. Das Finale findet in den USA statt und ist mit 10.000 € dotiert.

 

Start: ab sofort (Stand: 29.01.2020)

Der LFO bietet:

Spannende Themen rund um die Digitale Transformation in Produktion, Logistik & Supply Chain Management

  • Hoher Lerneffekt durch enge Betreuung
  • Möglichkeit zur Übernahme als studentische Hilfskraft
  • Kontakte zu namhaften Industrieunternehmen
  • Flexible Zeiteinteilung

Was wir uns wünschen:

  • Studium Wirt.-Ing./Logistik/BWL
  • Affinität für Produktion & Logistik 4.0
  • Vorkenntnisse durch Praktika/Werksstudententätigkeit/ Projektarbeiten/ Studienmodule etc.
  • Selbstbewusstsein, Eigeninitiative und intrinsische Motivation
  • Offene Art, Kommunikationsstärke und interkulturelle Kompetenz (internationales Team)
  • Ab sofort verfügbar (späterer Start möglich)
  • Dauer: 3-4 Monate

Bewerbungen bitte per Mail (Lebenslauf + falls vorhanden: Kurzberichte von eigenständig durchgeführten Projekten, Arbeits-/Praktikumszeugnisse, Auszug Studienleistungen) unter Angabe des frühestmöglichen Startzeitpunkts bis 07.02.2021 an

Kontakt:

Dr.-Ing. Daniel Müller

mueller@lfo.tu-dortmund.de

0231 / 755 – 7326

Ich freue mich auf deine Anfrage.